VPN Review – Ivacy

Ivacy, mit Sitz in Singapur, hat über 480 Server weltweit und zählt zu einem mittelgroßen VPN Anbieter. Mit über 100 Standorten und mehr als zig Ländern, bietet der VPN Anbieter eine große Auswahl an virtuellen Ausgangspunkten.

Allerdings sind nicht alle Standorte/Länder reale Server, sondern nur die IP-Adressen gehören zu den jeweiligen Ländern. Das muss jedoch kein Nachteil sein, solange die Server eine niedrige Latenz und eine hohe Bandbreite haben.

Zahlen, Daten, Fakten
Mit über 480 Servern über 50 Ländern/über 100 Standorten, ist der VPN Anbieter Ivacy ein mittelgroßes Unternehmen, das es länger auf dem Markt gibt. Ivacy bietet neben der Zugangssoftware auch noch Open VPN Zugänge (direkter Zugriff ohne Zugangssoftware), aber auch ein Plugin für Chrome (Firefox kommt noch).

Das interessante ist jedoch, dass man mit dem Plugin die Übertragungsrate beinahe verdoppeln kann. Ich selber bin mir nicht sicher, wie das sein kann – aber solange es so funktioniert, bin ich einfach sehr zufrieden!

Insgesamt ist die Übertragungsrate absolut stabil, wenn man auch ab und zu mal einen etwas langsameren Server erwischt. Aber hierfür würde ich keine Minuspunkte vergeben, da das bei jedem anderen VPN Anbieter passieren kann. Beim streamen von Videos in bis zu 4K Auflösung über YouTube, gab es bis jetzt noch keine Aussetzer und die Videos liefen flüssig und ohne Ruckeln!

Die Sicherheit
Wie bei anderen Anbietern auch, wird die VPN Verbindung verschlüsselt – denn das ist nun mal Sinn und Zweck der Sache. Was ich jedoch hier bei der Sicherheit ansprechen möchte, sind andere Themen. Wir benutzen ein VPN um unsere Verbindung in einem freien WLAN Netz zu verschlüsseln, sodass unsere Mails, Nachrichten, etc. nicht mit gelesen werden können. Aber eigentlich schieben wir die Verantwortung nun an ein Unternehmen, dass wir weniger kennen als den WLAN Anbieter/Internetprovider bei dem wir langjähriger Kunde sind.

Aber auch in dieser Hinsicht stelle ich mir folgende Fragen: Wer hätte mehr Interesse meine Surf-Gewohnheiten zu kennen und wer könnte oder müsste diese Daten weitergeben, wenn ihm keine andere Wahl bleibt. Und dazu kommt noch, welches Unternehmen würde sich schneller beugen müssen? Das was im eigenen Land ansässig ist, oder das was ganz irgendwo anders seinen Firmensitz hat (wo auch ganz andere Gesetze herrschen und man sich an diese hält)? Das jetzt nur mal so als kleiner Denkanreiz. Ich halte da dann doch mehr zu Ivacy.

Da der VPN Anbieter ein Unternehmen aus Singapur ist und dort weder Daten gelockt werden müssen, noch irgendwelche Staatsorgane dort mit schnüffeln (vermutlich gibt es dort ganz andere Prioritäten). Und auch wenn es so sein sollte, dann sind die dort ansässigen Unternehmen für uns und unsere Daten noch immer das kleinste Problem, als die, die man hier um sich hat.

Nun gut, leider hat der VPN Anbieter (so wie die meisten) einen kleinen Nachteil. Auch wenn alle anderen Daten nicht gespeichert werden, trotzdem müssen ein zwei Information doch gespeichert werden. Wofür? Nun, auch hier gibt es ein Limit der gleichzeitig verbundenen Geräte, dass bei fünf Benutzern/Geräten liegt.

Bedeutet also in diesem Fall, dass der VPN Anbieter die Sessions speichern muss um so die Anzahl der Verbindungen zählen zu können. Wenn technisch alles einwandfrei eingerichtet ist, dann könnte es durchaus so gelöst worden sein, dass aus IP-Adresse und vielleicht einer Seriennummer, ein Hash generiert wird und somit die Sessions gezählt werden.

Die Software
Die Installation unter Windows verlief sehr schnell, unter Android so wie jede andere App auch. Nachdem die Software gestartet wird, kann man seine Benutzerdaten eingeben und schon erhält man eine übersichtliche Karte, wo alle VPN Server markiert sind. Nun kann man entweder den passenden VPN Server über die Karte auswählen oder man sucht sich das gewünschte Land über die Serverliste aus.

Auch hier hat man die Möglichkeit die Verbindung beim Starten der Software sofort aufzubauen bzw. die Verbindung wird automatisch wieder aufgebaut, sollte sie unterbrochen worden sein. Selbstverständlich gibt es auch einen Kill- Switch, sodass keine Daten über die unverschlüsselte Leitung übertragen wird. Das bedeutet das gewisse Firewallregeln gesetzt werden und nur die Ports für das VPN freigeschaltet werden.

Versucht nun ein Browser oder eine andere Software eine Verbindung in das Internet zu machen, so scheitert sie. Versucht aber die VPN Software eine Verbindung aufzubauen, so funktioniert das ganze unter sobald die Verbindung zum VPN Server aufgebaut ist, kann man wieder normal im Internet surfen.

Preise
Die Preise sind meiner Meinung nach sehr gut, für die Leistung die man bekommt. Für kleines Geld, bekommt man wirklich sehr viel, hat einen richtig guten Schutz, eine verschlüsselte Leitung, viele Surfer zur Auswahl und eine leichte und übersichtliche Software.

Ein Monat : 11,95 $/pro Monat
Ein Jahr : 3,33 $/pro Monat (ein Jahr Laufzeit)
Ein 2 Jahresaccount : 2,04 $/pro Monat (zwei Jahre Laufzeit)

Fazit
Der VPN Anbieter hat eine auszureichen der Anzahl an Surfern und Standorten, die Geschwindigkeit ist erstklassig und reicht sogar zum Streamen von 4K Videos, die man reichlich auf YouTube finden kann. Die Geschwindigkeit des Server ist sehr konstant und gleichmäßig ausgelastet.

Bis jetzt hatte ich nicht das Gefühl mal eine lahme Krücke erwischt zu haben, außer dass es mal den einen oder anderen Server gab wo viel los war, was aber absolut normal ist und auch bei jedem anderen VPN Anbieter passieren kann.

Hier auch noch mal in eigener Sache, so das ihr, liebe Leser, Bescheid wisst. Wir sind nicht so, wie die anderen Vergleichsseiten im Internet, die vielleicht mal vor ein bis eineinhalb Jahren einen VPN Anbieter getestet haben und dazu einen Bericht geschrieben haben. Wir bleiben durchgehend auf dem Laufenden, sollten sich einige Eigenschaften eines VPN Anbieters geändert/verbessert haben, so berichten wir davon auf unserer Webseite. Die wichtigen Daten Leistung der Leitung, die Latenzzeiten, die Bandbreite, etc. findet ihr in der Tabelle in der VPN Übersicht.

Und beachtet bitte auch, dass die wichtigsten Daten in der Tabelle alle 15 Minuten, voll automatisch von unserem System, überprüft und in der Tabelle aktualisiert werden. Wenn ihr das mal Leif sehen wollt, dann schaut euch zum Beispiel die Latenzzeiten eines Anbieters jetzt an und kommt dann ca. 15 Minuten wieder zurück aktualisiert die Seite und ihr werdet andere Werte sehen.

Dies hat den Vorteil für euch und auch für die VPN Anbieter, denn wir bleiben mit der Bewertung niemals stehen und bieten euch niemals alte Zahlen Daten und Fakten. Damit habt ihr immer die aktuellen Informationen könnt euch dann am besten entscheiden, welcher VPN Anbieter für euch der richtige ist.

Aber auch für den VPN Anbieter ist unsere Echtzeit Bewertung das beste was ihnen passieren kann, denn auch ein VPN Anbieter bzw. das VPN Netz, kann auch mal ausgelastet sein und bis man weitere Server mit in den Serverpark nimmt, können schon mal ein paar Tage vergehen. Das bedeutet wenn die Bewertung von uns derzeit gemacht worden ist, wo die Bandbreite niedrig war und das VPN Netz ausgelastet, dann würde diese schlechte Bewertung für immer und ewig auf unseren Seiten stehen.

Aber das ist hier nicht der Fall, weil wir monatlich die Qualität des VPN Netzes testen und neu bewerten. Der VPN Anbieter kann dann sehen, welche Kritik es zudem Zeitpunkt gibt und kann dann etwas an der Situation ändern. Und direkt bei der nächsten Bewertung, korrigieren wir die Punktevergabe und schon steht der VPN Anbieter wieder in einem besseren Licht.

Natürlich ist es auch so, dass der VPN Anbieter, der nichts daran ändert, einfach durchgehend und immer eine schlechte Bewertung haben wird. Auch das zeigt dann wie engagiert das VPN Unternehmen ist um dem Kunden immer die beste Verbindung und die höchste Bandbreite für sein Geld zu bieten.

>> UNSERN, AUF 15 MINUTEN GENAUE, „VPN LIVE-TEST“ FINDET IHR HIER <<<

 

  • Device-Management
  • Geschwindigkeit
  • Software
  • Protokolle
  • Preis
4,2

Kurzfassung

Der VPN Anbieter hat eine auszureichen der Anzahl an Surfern und Standorten, die Geschwindigkeit ist erstklassig und reicht sogar zum Streamen von 4K Videos, die man reichlich auf YouTube finden kann. Die Geschwindigkeit des Server ist sehr konstant und gleichmäßig ausgelastet.