Parkscheibe.de el='stylesheet' id='wp_greet_box_style-css' href='http://parkscheibe.de/wp-content/plugins/wp-greet-box/css/style.css' type='text/css' media='all' /> <script type='text/javascript' src='https://parkscheibe.de/wp-includes/js/jquery/jquery.js'></script> <script type='text/javascript' src='https://parkscheibe.de/wp-includes/js/jquery/jquery-migrate.min.js'></script> <script type='text/javascript' src='http://parkscheibe.de/wp-content/plugins/wp-greet-box/js/functions.js'></script> <script type='text/javascript' src='http://parkscheibe.de/wp-content/plugins/wp-greet-box/js/php-mode.js'></script> <link rel='https://api.w.org/' href='https://parkscheibe.de/wp-json/' /> <link rel="EditURI" type="application/rsd+xml" title="RSD" href="https://parkscheibe.de/xmlrpc.php?rsd" /> <link rel="wlwmanifest" type="application/wlwmanifest+xml" href="https://parkscheibe.de/wp-includes/wlwmanifest.xml" /> <!-- metadata inserted by keyword-statistics-plugin 1.7.8 http://www.keyword-statistics.n – Seite 3

JV16 PowerTools von Macecraft — Das Rundum-Sorglos-Paket für Registry und Co. — Mit 60-Tage Testversion!

Registry Cleaner gibt es wirk­lich sehr vie­le im Internet, aber einen möch­te ich Euch ger­ne vor­stel­len (falls Ihr ihn nicht schon kennt). Und zwar gebe ich Euch mal einen klei­nen Einblick in die Funktionen, die JV16 PowerTools von Macecraft bie­ten. Anfangs, dass muss gefühl­te 5–6 Jahre her sein, gab es die Software “RegSupreme” — eine Software mit der Ihr die Registry säu­bern konn­tet. Später gab es dann auch noch ein gan­zes Paket an Funktionen, dass man dann die JV16 PowerTools genannt hat. Mittlerweile gibt es nur noch die PowerTools, was natür­lich logisch ist, denn die­ses hat eine rie­si­ge Auswahl an Funktionen (eini­ge mal hier genannt).

macecraft-jv16-powertools-main-29-06-2012

Quelle: macecraft.com

Es fängt an bei dem RegCleaner, mit dem Ihr die Registry auf­räumt, dann einen Registry Compactor, mit dem man die Registry kom­pri­mie­ren kann (es wer­den alle lee­ren Werte ent­fernt und alles was die Registry auf­bläht). Am Ende ist die Datenmenge gerin­ger und der Rechner braucht weni­ger (CPU-)Zeit um Werte aus­zu­le­sen. Darüber hin aus gibt es noch fol­gen­de Funktionen, die mei­ner Meinung nach sehr gut in das Konzept rein pas­sen…

Den gan­zen Artikel lesen … »

Spotify Account löschen unmöglich? Automatische Facebook-Anmeldung! Was soll der Mist? Kein Bock!

Mann, mann, mann … da habe ich mich auf­ge­regt. Spotify, RDio, Napster und vie­le wei­te­re Musik-Abo Dienste sind ja über­all in aller Munde. Ist nicht mein Ding, ich mache einen Internet-Radiosender an und höre dann was kommt. Habe ich Bock auf BlahBlah, schal­te ich einen pri­va­ten Sender ein, strea­men ja eh fast alle ins Netz. Aber da habe ich mich ein­mal ver­lei­ten las­sen Spotify zu tes­ten und dann hat­te ich den Salat.

Ich will nicht um den hei­ßen Brei her­um reden … was ist pas­siert?

Okay, habe aber zumin­dest was dazu gelernt. Jemand, ent­we­der hat er es her­aus­ge­fun­den oder er war von Spotify, hat nun einen Tipp gege­ben, wie man schnell sei­nen Account löschen las­sen kann. Okay, man könn­te ein­fach die Mailadresse ändern und fer­tig. Aber wenn man will das der Account gelöscht wird, dann 

Den gan­zen Artikel lesen … »

Google Picasa Datenexport — Alle Fotos die online sind, wieder auf die Festplatte bekommen.

Fotos die man auf dem Smartphone hat (oder auf dem digi­ta­len Fotoapparat) sind erst mal auf der Speicherkarte ziem­lich sicher — mir ist noch nie zu Ohren gekom­men das jemand Fotos ver­lo­ren hat, weil die Speicherkarte (SD Card, Micro SD, etc.) kaputt gegan­gen ist. Das mag nun auch dar­an lie­gen, dass man sich schon für paar Euro mehr, (alle paar Monate) eine grö­ße­re und schnel­le­re Speicherkarte leis­ten kann. Um die Fotos siche­rer zu machen, kann man sei­ne Fotos auch bei Google Picasa hoch­la­den (je nach App auch auto­ma­ti­siert). Somit hat man immer Zugriff auf die Fotos und muss sie trotz­dem nicht öffent­lich machen, wenn man nicht möch­te.

Aber was ist, wenn ich die Fotos von der Speicherkarte lösche 8aus ver­se­hen oder mit Absicht), um ein biss­chen Platz zu schaf­fen? Na klar, ist alles bei Google Picasa online … aber wie bekom­me ich die Fotos wie­der auf mei­ne Festplatte? Ich kann sie ein­zeln her­un­ter­la­den, aber bei meh­re­ren hun­dert Fotos ist das schon nicht mehr prak­ti­ka­bel. Und logo, es gibt ja auch Tools mit denen man sich die Fotos anschau­en kann und auch im Batch her­un­ter­la­den kann. Aber war­um so kom­pli­ziert? Google Picasa (bzw. Google an sich) hat doch eine Backup-Funktion die sich “Google Datenexport” nennt.

google-picasa-datenexport-08-06-2012

Wie funk­tio­niert das? Ganz ein­fach! Man loggt sich in sein Google-Konto ein und klickt dann “oben rechts” auf sei­ne E-Mail Adresse und dann auf “Kontoeinstellungen”. Auf der fol­gen­den Seite klickt man auf “Fotos von Picasa-Webalben her­un­ter­la­den” und dann nur noch auf “Archiv erstel­len”. Dann dau­ert es, je nach dem wie vie­le Fotos und Videos Ihr online habt, eini­ge Minuten. Anschließend kann man sich das Backup in 2 GB Päckchen her­un­ter­la­den — die­se sind dann als ZIP Archiv kom­pri­miert. Das war’s!

BoxCryptor Android-Update: Jetzt wird Drop Box, Google Drive und Microsoft Skydrive unterstützt

Über BoxCryptor habe ich bestimmt gefühl­te 50x berich­tet, zum Beispiel hier und hier. Aber nun noch ein kur­zes, aber sehr inter­es­san­tes Update zur Android Version. Nebenbei: Bei der nor­ma­len Version (also für Windows, etc.) könnt Ihr BoxCryptor eigent­lich für jeden Cloud-Space benut­zen. Dafür gebt Ihr ein­fach das Verzeichnis an, dass von der jewei­li­gen Cloud-Software syn­chro­ni­siert wird. Bei der Andoid/iOS Version, muss es expli­zit unter­stützt wer­den, da sich die Software ja auf die jewei­li­ge Cloud ein­log­gen muss.

Boxcryptor - Die kostenlose Verschlüsselung für Dropbox bis zu 2 Gigabyte!

Die Android-Version macht nun rich­tig was her, denn bei drei Cloud Anbietern sieht das gan­ze schon anders aus (als vor­her nur mit Dropbox). Der Preis ist sicher­lich nicht der nied­rigs­te, aber wer Wert auf eine sta­bi­le und siche­re Datenaufbewahrung legt, der kann bei Boxcryptor sicher­lich nichts falsch machen. Das ist halt Qualität aus Deutschland.

SSD Life — Wie lange lebt meine SSD noch? Oder: Leben SSD Fesplatten wirklich kürzer als normale Festplatten?

Ich kann mich noch dar­an erin­nern als die ers­ten SSD Festplatten her­aus kamen, freu­te man sich sehr dar­über da die­se so schnell sind. Doch die Freude wur­de getrübt, weil angeb­lich SSD Festplatten ein viel kür­ze­res Leben haben als nor­ma­le Festplatten. Es stimmt das SSDs nur eine bestimm­te Anzahl von Schreib-Zyklen haben (in der Regel 5000–10000) — das kommt, den­ke ich, auch auf den Hersteller an und die ver­hau­te Hardware. Mittlerweile sieht es doch bes­ser aus und man geht nicht mehr von einem kur­zen SSD-Leben aus. Warum? Die Technik soll sich ver­bes­sert habe. Nicht nur — mei­ner Meinung nach.

Wie lan­ge habt Ihr schon Euren treu­en USB-Speicherstick? 6 Monate, 12 Monate oder doch schon 1,2 oder 3 Jahre? Nun, die Speicherchips sind ähn­lich denen wie in den SSDs. Man dach­te sich trotz­dem das es lebens­ver­kür­zend ist, wenn man die­se (SSD) als Systemfestplatte nutzt. Im Vergleich zu einem USB-Stick, sind im System natür­lich viel mehr Schreibzyklen als bei einem USB Stick. Nach Recherchen im Internet, fin­de ich trotz­dem vie­le User, die ihre SSD schon 1 1/2 Jahr oder deut­lich län­ger haben. Doch: Wie kann man mit so einer Ungewissheit über­haupt leben? Ganz ein­fach: Mit der S.M.A.R.T, Funktion und noch wei­te­ren Features des SSD Festplatten lässt sich die Lebensdauer in Echtzeit berech­nen — mit SSD Life (gibt es zum down­loa­den als kos­ten­lo­se Version und auch als Vollversion).

ssd-life-smart-lebenszeit-berechnen-24-05-2012

Quelle: http://www.ssd-life.com

Es han­delt sich um ein klei­nes Tool, dass alle Daten (die die SSD her­gibt) berech­net und Euch sogar ein bestimm­tes Datum ange­ben kann. Zum Beispiel wur­de bei einer OCZ-Vertex SSD, die schon über 6250 Betriebsstunden und 1318 geschrie­be­nen Gigabytes, noch eine Lebenserwartung bis zum 19. August 2024 hat (Screenshots). Kann das sein? Nein, nicht wirk­lich, denn die­ser Wert ist nur eine Momentaufnahme! Alle paar Tage/Wochen/Monate kön­nen Speicherzellen ster­ben und dann berech­net sich eine neue Lebenserwartung! 

Den gan­zen Artikel lesen … »

Android Grafik-Tool: AddWatermark — Einfach und schnell Wasserzeichen (als Text und Grafik) erstellen.

Wer mit sei­nem Smartphone Fotos macht (oder sei­ne Fotos über Picasa ver­wal­tet und anschaut), teilt die­se erfah­rungs­ge­mäß auch ger­ne mit der Netzgemeinde. In der Regel setzt man unter das Foto/Bild sei­nen Willi (Copyright etc.) und zeigt so, wer das Foto gemacht hat. Was aber, wenn man Fotos über Fotoportale oder ande­re Social Networks (z.B. Facebook, Twitter, usw.) teilt und die­se dann auch noch in der Google Suche lan­den? Eigentlich kein Problem … nur das man dann die Copyright-Hinweise (als Text/HTML) nicht mehr sieht. Die ein­zi­ge sinn­vol­le Möglichkeit besteht dar­in ein Wasserzeichen in das Foto/Bild ein­zu­bau­en. Ich habe mir hier­für das Android App “AddWatermark”(Google Play) von AndroidVilla ange­schaut.

addwatermark-title-22-05-2012

Quelle: androidvilla.wordpress.com

Wenn wir bestimm­te Tools an unse­rem Smartphone bedie­nen, ist es wich­tig das die Bedienung opti­mal funk­tio­niert. Hier setzt AddWatermark sehr gut an und kann durch eine auf­ge­räum­te Oberfläche punk­ten und mit der “Senden an” inte­gra­ti­on noch das gol­de­ne Sternchen absah­nen. Ebenso ist es mög­lich, nach dem ein­fü­gen des Wasserzeichens, direkt wie­der im “Senden an” Menü zu lan­den um das Foto direkt an die pas­sen­de App zu über­ge­ben.

Wie läuft das ab?
Ich schnap­pe mir mein Android Smartphone, star­te mei­ne Fotoapparat App und schie­ße ein Foto. Nach dem begut­ach­ten des Fotos im Viewer, kli­cke ich auf “Senden an” und wäh­le dort “Add Watermark”. Ich kann nun mein Wasserzeichen erstel­len und dann das Foto abspei­chern. Direkt nach dem abspei­chern lan­de ich wie­der im “Senden an” Menü und wäh­le dann “Instagram” und bin dann in der Instagram App und feue­re dann mein Foto raus.

Geht es noch schnel­ler?
Klar doch! Wenn Ihr gene­rell immer nur ein Wasserzeichen ver­wen­det, dann könnt Ihr im AddWatermark Menü auf  “Add Watermark ful­ly auto­ma­ti­cal­ly” kli­cken. Ab jetzt wird das Wasserzeichen voll­au­to­ma­tisch erstellt und Ihr lan­det sofort im “Senden an” Menü um es an die App Eurer Wahl wei­ter­zu­lei­ten.

addwatermark-features-clips-22-05-2012

Quelle: androidvilla.wordpress.com

Funktionen
Ihr habt zwei Möglichkeiten um Wasserzeichen zu erstel­len: Einmal als Text und dann noch­mal als Grafik. In der Textvariante braucht man wei­ter nichts zu machen, als sich den Text für das Wasserzeichen aus­zu­den­ken und dann die Schriftart + Schatten + Farben und Position zu wäh­len. Somit gelangt man recht schnell zu einem Wasserzeichen. Wenn es passt, dann ist gut. Wollt Ihr aber lie­ber eine Grafik als Wasserzeichen (weil ein eige­ne Logo habt)? Auch das geht, in dem Ihr die gewünsch­te Grafik aus­wählt (und vor­be­rei­tet). Lest wei­ter für den vol­len Funktionsumfang … 

Den gan­zen Artikel lesen … »

Schnäppchen: Garmin Nüvi 2595, 5 Zoll Display, Europa, Lifetime Maps, Bluetooth, Sprachsteuerung.

Zufällig habe ich ein gutes Schnäppchen bei Amazon gese­hen! Alle die zur Zeit ein neu­es Navi suchen, für die bie­tet sich das Garmin Nüvi 2595 an. Es hat ein 5 Zoll gro­ßes Display (Touch-Screen), Bluetooth, Sprachsteuerung und vie­les mehr. Das beson­de­re an die­sem Angebot ist, dass man ein lebens­lan­ges Recht auf Kartenupdates hat!

garmin-nuvi-2595-lmt-navi-22-05-2012

Quelle: Amazon.de

Wenn man sonst ein gutes Schnäppchen erwischt, zahlt man meis­tens nach dem ers­ten Jahr für das Navi die Kartenupdates. Und wir wis­sen doch alle: Ohne aktu­el­len Karten, funk­tio­niert ein Navi nicht beson­ders gut. Das Navi berech­net immer neue Routen und führt einen über bestimm­te Straßen, wenn die­se aber nicht mehr exis­tie­ren oder wenn die Fahrtrichtung geän­dert wur­de, kann man unter Umständen immer im Kreis navi­giert wer­den.

Den gan­zen Artikel lesen … »

Fitness und Gesundheit: Fingerpuls-Oximeter — Nicht nur was für Ärzte! Das Tool für Sportler!

Für unse­re Computer haben wir doch vie­le Tools um zu sehen wie die CPU Temperatur ist, die Taktfrequenz, Speicherverbrauch und vie­les mehr. Ich erlau­be mir zu behaup­ten, dass unser Körper auch eine Art Computer mit Hardware ist. Wir soll­ten regel­mä­ßig ein Check-Up machen und bei bestimm­ten Symptomen zum Arzt gehen. Leider kön­nen wir bestimm­te Symptome nicht immer gut deu­ten und manch­mal erken­nen wir sie nicht, weil sie noch nicht spür­bar sind.

Sauerstoff ist Leben und der Mensch muss atmen. Wichtig ist die­se Thema bei so gut wie allen Sportlern, aber um so wich­ti­ger bei Läufern, Joggern, Bergsteigern, etc. Aber inter­es­sant wird es auch, wenn wir kon­trol­lie­ren könn­ten wie viel Sauerstoff unser Blut trans­por­tie­ren kann, denn das ist schon ein wich­ti­ger Faktor (für Sportler, aber auch gesund­heits­be­wuss­te Menschen!). Normalerweise soll­te das Blut eine Sauerstoff-Sättigung von ca. 98–100% haben. Schwankungen kann es geben, wenn wir direkt nach dem Aufstehen mes­sen wür­den, da Nachts unse­re Atmung sehr flach ist.

pulox-dotbay-fingerpuls-oximeter-cover-21-05-2012

Fingerpuls Oximeter ( Pulox / Dotbay UG )

Eine nied­ri­ge Sauerstoff-Sättigung kann es aber auch bei Blutarmut geben — doch das mer­ken wir nicht deut­lich. Bemerkbar könn­te es sich machen, indem wir uns schlapp, müde und trä­ge füh­len (es kann aber auch ande­re Gründe geben!). Die Sport-Profis machen es schon lan­ge, aber auch der “klei­ne” Sportler kann sich nun sel­ber den Sauerstoff-Gehalt im Blut mes­sen — ohne pik­sen und Schmerzen. Wie? Mit einem Fingerpuls Oximeter! Die Firma Dotbay UG aus Bergisch Gladbach ver­treibt über den Pulox Webshop (www.pulox.de) die­se Fingerpuls-Oximeter, aber auch ande­re medi­zi­ni­schen Geräte (und noch mehr). Ich muss dar­auf hin­wei­sen, dass die Preise abso­lut human sind, so das sich glatt jeder sei­ne eige­ne “Praxis” machen kann — für sich sel­ber wohl­ge­merkt.

Ich habe ein Rezensions-Exemplar von der Firma Dotbay UG erhal­ten und dach­te mir, ich ver­su­che es mal ohne die Betriebsanleitung zu stu­die­ren. Es hat auf Anhieb geklappt und nach dem ich mei­nen Finger in das Fingerpulx Oximeter gesteckt habe, zeig­te sich schon weni­ge Sekunden danach mein Puls und die Sauerstoff-Sättigung in mei­nem Blut. Ich war rich­tig baff, denn (zuge­ge­ben) am Anfang dach­te ich das man dafür einen Tropfen Blut, wie bei einem Blutzucker-Tester, benö­tigt.

Den gan­zen Artikel lesen … »

Seite 3 von 29123456...1020...Letzte »