Quantcast

Der eigene DNS mit Cloudns

Wer einen oder meherere, eigene Server betreibt – sei es aus Hobby oder beruflich – weiß das man meistens vom Serveranbieter einen DNS Dienst zur Verfügung bekommt. Wenn man den richten Anbieter hat, kann man diesen DNS Dienst für alle „Domains“ benutzer. Das bedeutet das ich nicht gezwungen werde die Domains auch beim Serveranbieter zu kaufen.

Normalerweise hat man ja auch nichts dagegen alles aus einer Hand zu bekommen, trotzdem hat es in bestimmten Situationen Vorteile. Diese könnten so aussehen, dass eine bestimmte (exotische) Domain beim jeweiligen NIC um ein vielfaches günstiger ist, als beim Anbieter bei dem man sich gerade befindet. Und nehmen wir mal an, dass man irgendwann den Serveranbieter wechseln möchte, dann hat man auch das Problem das man die Domains „umziehen“ muss. Bietet dann der neue anbieter keinen oder einen beschränkten DNS Dienst an, steht man doof da.

Aus diesem Grund möchte ich gerne Cloudns.net vorstellen, mit dem man alles machen kann. Die ersten 3 Zonen sind kostenfrei, danach muss man einen Premium-Account kaufen. Ist aber nicht der Rede wert, weil man ein 2-jahres Account für 15$ bekommt … also beim heutigen Dollar-Kurs~ 10€ – dagegen ist absolut nichts zu sagen. Danach kann man eine unbegrenzte Anzahl an Zonen erstellen, man hat 4 DNS Server und einen 5. Premium DNS, also mit allem Zip-und-Zap. Viel näher brauche ich darauf nicht eingehen, es ist halt ein DNS Dienst. Preis-Leistung ist vollkommen in Ordnung,… was will man mehr?

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.