Stuxnet-Wurm – Schluss mit lustig

Früher hätte man gelacht, wenn man gesagt hätte das der Computer mal von Trojanern/einem Wurm überwacht bzw. manipuliert werden könnte. Man würde für blöd erklärt, wenn man gesagt hätte das (Computer-)“Würmer“ über das Netz den Computer zum Neustart zwingen würden. Nun,… wir sind alle schlauer geworden und haben es vielleicht am eigenen Leib bzw. Computer erfahren, was denn alles Trojaner/Wurm/Malware technisch möglich geworden ist.

Und ich habe es auch schon vor Jahren gesagt, dass ich vermute das es nicht nur bei den Heim-PCs und bei den Business-PCs (Arbeit) bleiben wird. Welche Themen sind denn für (z.B.) Erpresser/Spione interessanter? Nun, eigentlich egal … je größer die Anlagen/Unternehmen desto bessser! Eine Industrie-Anlage ist nun mal größer und kann auch durch einen Wurm (Stuxnet) gesteuert werden. Natürlich nicht komplett, aber wenn z.B. Becken unbeabsichtigt geflutet werden, Schleusen zufällig auf gehen, … dann, ja dann könnte man in Schwierigkeiten kommen. Genau das kann der Wurm Stuxnet!

Symantec berichtet auch, das es mal einen Vorfall gegeben haben soll, wo ein Wurm den Leitungsdruck einer Öl Pipeline so weit erhöht haben soll, bis diese Leitung geplatzt ist. Momentan ist es aber so, dass dieser Wurm nur auf bestimmte Hersteller-Software  reagiert. Weitere Infos bekommt Ihr direkt bei dem Beitrag auf Heise und Infos zum Stuxnet Wurm bei Kaspersky.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.