Quantcast

Fitness und Gesundheit: Fingerpuls-Oximeter – Das Tool für Sportler!

Für unsere Computer haben wir doch viele Tools um zu sehen wie die CPU Temperatur ist, die Taktfrequenz, Speicherverbrauch und vieles mehr. Ich erlaube mir zu behaupten, dass unser Körper auch eine Art Computer mit Hardware ist. Wir sollten regelmäßig ein Check-Up machen und bei bestimmten Symptomen zum Arzt gehen. Leider können wir bestimmte Symptome nicht immer gut deuten und manchmal erkennen wir sie nicht, weil sie noch nicht spürbar sind.

Sauerstoff ist Leben und der Mensch muss atmen. Wichtig ist diese Thema bei so gut wie allen Sportlern, aber um so wichtiger bei Läufern, Joggern, Bergsteigern, etc. Aber interessant wird es auch, wenn wir kontrollieren könnten wie viel Sauerstoff unser Blut transportieren kann, denn das ist schon ein wichtiger Faktor (für Sportler, aber auch gesundheitsbewusste Menschen!). Normalerweise sollte das Blut eine Sauerstoff-Sättigung von ca. 98-100% haben. Schwankungen kann es geben, wenn wir direkt nach dem Aufstehen messen würden, da Nachts unsere Atmung sehr flach ist.

pulox-dotbay-fingerpuls-oximeter-cover-21-05-2012

Fingerpuls Oximeter ( Pulox / Dotbay UG )

Eine niedrige Sauerstoff-Sättigung kann es aber auch bei Blutarmut geben – doch das merken wir nicht deutlich. Bemerkbar könnte es sich machen, indem wir uns schlapp, müde und träge fühlen (es kann aber auch andere Gründe geben!). Die Sport-Profis machen es schon lange, aber auch der „kleine“ Sportler kann sich nun selber den Sauerstoff-Gehalt im Blut messen – ohne piksen und Schmerzen. Wie? Mit einem Fingerpuls Oximeter! Die Firma Dotbay UG aus Bergisch Gladbach vertreibt über den Pulox Webshop (www.pulox.de) diese Fingerpuls-Oximeter, aber auch andere medizinischen Geräte (und noch mehr). Ich muss darauf hinweisen, dass die Preise absolut human sind, so das sich glatt jeder seine eigene „Praxis“ machen kann – für sich selber wohlgemerkt.

Ich habe ein Rezensions-Exemplar von der Firma Dotbay UG erhalten und dachte mir, ich versuche es mal ohne die Betriebsanleitung zu studieren. Es hat auf Anhieb geklappt und nach dem ich meinen Finger in das Fingerpulx Oximeter gesteckt habe, zeigte sich schon wenige Sekunden danach mein Puls und die Sauerstoff-Sättigung in meinem Blut. Ich war richtig baff, denn (zugegeben) am Anfang dachte ich das man dafür einen Tropfen Blut, wie bei einem Blutzucker-Tester, benötigt.

pulox-dotbay-fingerpuls-oximeter-21-05-2012

Quelle: pulox.de

Natürlich habe ich mir dann doch die Anleitung durchgelesen und die Sicherheitshinweise gelesen und den Tipp, das das Fingernagel über dem Sensor (im Gerät) sein sollte. Das ist wichtig, so das dieser Sensor den Finger durchleuchten kann und der andere Sensor (an der Unterseite) das Ergebnis berechnen kann. Dann war ich joggen und habe natürlich das Fingerpuls-Oximeter mitgenommen, um am Ende meiner Test-Strecke eine Messung vornehmen zu können. Das Ergebnis mit 99% war für mich, als nicht professioneller Jogger, zufriedenstellend!

Auch hier hätte ich z.B. sehen können, wenn etwas mit meiner Lunge (zu geringe Sauerstoff-Aufnahme) oder meinem Blut (Blutarmut, Anämie) etwas nicht in Ordnung gewesen wäre. Zwar wäre kurz nach dem Laufen mein Sauerstoffgehalt des Blutes hoch gewesen, aber nach kurzer Zeit wieder gefallen. Somit habe ich mit diesem Gerät die Kontrolle über meine Gesundheit, aber auch die Möglichkeit Prävention zu betreiben. Und ganz ehrlich: Diese Werte würde mich kein Arzt einfach so überprüfen, wenn ich ich nicht schon ein Leiden hätte. Die investierten gut 75,00 Euro sind eine Investition in meine Gesundheit und es ist eine Art Versicherung, dass ich als erster etwas bemerken werde (sollte etwas mit mir nicht stimmen!).

pulox-dotbay-fingerpuls-oximeter-set-21-05-2012

Quelle: pulox.de

Fazit: Wer Sport treibt, etwas wie viel oder wie professionell, der wird dieses Fingerpuls-Oximeter lieben. Es ist klein, misst wahnsinnig schnell (auch zum Dauereinsatz geeignet) und der Akku hält unglaublich lange. Aufgeladen werden kann es über einen Stecker und ein USB Kabel. Wer seine Daten auf dem Computer sehen möchte, der kann die beiliegende Software Installieren und hat sozusagen einen Oximeter-Monitor wo man die aktuellen Daten, aber auch die gespeicherten Daten im Gerät angeschaut werden können. Über eine Record-Funktion sammelt das Fingerpuls-Oximeter Daten, die man sich dann auch am Computer anschauen kann. Das Display ist drehbar, so das man es von jeder Seite lesen kann – so kann man es als Rechts- als auch Linkshändler optimal bedienen. Die Bedienung des Gerätes mit nur einer Taste ist ungewohnt, funktioniert aber nach ein paar Versuchen ziemlich gut.

Wer Wert auf seine Gesundheit legt, noch vor dem Arzt bestimmte Berte sehen möchte, Sport Treibt und auf dem Laufenden bleiben will, der kann meiner Meinung nach mit dem Fingerpuls Oximeter nichts falsch machen und sollte jetzt zugreifen.

21 Antworten

  1. Johnny sagt:

    Prima Beitrag. Das habe ich schon mal beim Arzt gemacht. Wenn es auch zu Hause geht noch besser. Danke für den Betrag.

  2. Frank sagt:

    Ich wusste gar nicht das es gar nicht so teuer ist. So kann ich dann nach dem Training immer wieder mal messen. Cool!

  3. Sören sagt:

    Und sowas braucht man? Wofür? Wenn, dann mache ich es lieber bei Profis.

    • Elvis sagt:

      Ich berichte über interessante Themen. Es wird niemand gezwungen es zu lesen oder das Produkt zu kaufen. Es ist ja nicht schlimm, wenn das Thema für Dich uninteressant ist ;-)

  4. SuperNatt sagt:

    Für mich liste zwar nix, aber ich leite mal deinen Beitrag an meinen Schwager weiter – des ist ein Fitnesfreak.

  5. Sportinchen sagt:

    Echt eine prima Sache, muss man nicht zum Doc!

  6. Ergo Praxis sagt:

    Wir haben auch solche Geräte bei uns in der Praxis und verglichen mit den professionellen Geräten sind die echt super.

  7. Günter sagt:

    Jul, ist super das Ding. Habe mein bei Amazon gehilt.

  8. Greta sagt:

    Gibt es das auch in groß? Ich denke mir wäre das Display zu klein!

  9. Mafred H. sagt:

    Ich finde sehr gut, dass Sie auch solche Themen anschneiden. Es müssen nicht immer Computerspiele oder Prgramme sein. Machen Sie weiter so!

  10. Super Beitrag, weiter so!

  11. UhTschiKaKao sagt:

    Gefällt mir sehr gut und auch sehr gut beschrieben. Ich werde es mir mal durch den Kopf gehen lassen. Wahrscheinlich legen wir uns so ein messgerät zu. Ich finde es sehr interessant selber Untersuchungen machen zu müssen, anstatt immer wieder zum Arzt gehen zu müssen.

  12. Gloria Hübner sagt:

    Vielen Dank für den ausführlichen Beitrag. Es hat uns geholfen das passende Gerät zu finden. Es wird dann wohl das von ihnen vorgestellte Oximeter sein. Ist die Qualität gut bzw wird es einige Monate/Jahre halten?

  13. Macke sagt:

    Hey Elvis! Verlost Du wieder was? Wäre schon toll wenn man das Fingerpuls Oximeter gewinnen könnte. Habe im Moment wenig Geld, nützlich wäre es für mich sehr da ich durch mein Asthma eine verringerte Lungen Funktion habe. Damit könnte ich selber zu Hause testen ob es sich verschlechtert. Würde mich sehr freuen.

    • Elvis sagt:

      Das kann ich selber nicht entscheiden. Da muss ich beim Hersteller/Vertrieb nachfragen… Sobald ich mehr Infos habe, könnt Ihr es hier lesen.

  14. Tati sagt:

    Ich wusste nicht das es -normale- Menschen sich auch kaufen können. Mus man da nicht Arzt sein????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.