Google Drive: Mit GDocsDrive schon mal testen was geht

Google Drive ist in aller Munde (Caschy berichtet schon seit einiger Zeit ziemlich fleißig) und jeder möchte nun wissen wie es funktionieren würde, wenn man es schon haben könnte. Wie ich schon in zahlreichen Kommentaren angemerkt habe, empfinde ich die Funktion von Google Docs denen von Google Drive sehr ähnlich. Natürlich wird es bei Google Drive noch eine Software geben, die dann hoffentlich genauso gut (oder besser) wie die Software von Dropbox ist.

gdocsdrive-teaser-google-docs

Wer schon mal ansatzweise ein Feeling des Google Drive bekommen möchte (ich weiß das es nicht dasselbe ist), der kann sich mal GDocsDrive anschauen. Es ist ein Projekt von Studenten, die eine Software für Google Docs geschrieben haben. Hiermit hat ihr einen Dateimanager, der direkt auf euren Speicherplatz bei Google Docs zugreift und mit denen ihr Dateien verschieben, kopieren, hoch laden oder herunterladen könnt. Natürlich könnt ihr auch Berechtigungen vergeben, wer auf welche Daten zugreifen kann oder welcher Benutzer Daten bearbeiten darf.

gdocsdrive-main-google-docs

Die Software ist recht klein, lässt sich schnell installieren und die Einrichtung ist ein Klacks da man sich mit seinem Google Account (einmalig) einloggen kann (OAuth). Danach hat man bei jedem Start sofort seine Dateien im Blickfeld und kann sogar Daten direkt hochladen per Drag and Drop. Wer zum Beispiel Tabellen oder Textdateien auf seinem Google Docs Speicherplatz hat, kann diese auch direkt über GDocsDrive öffnen bzw. bearbeiten.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.