Boxcryptor – Dropbox Verschlüsselung : Update 1.3.0.0

Jetzt freue ich mich besonders, über eines meiner Lieblings Programme zu schreiben, das seit kurzem ein Update bekommen hat. Es geht um die Verschlüsselungs-Software „BoxCryptor„, die voll automatisiert eure Dropbox on the fly verschlüsselt, euch aber einen Zugriff darauf gibt als ob ihr auf eurer Festplatte zugreifen würdet. Die Software wird von einem deutschen Unternehmen (in Deutschland) programmiert und ist für die Basis-Version von Dropbox (also 2 GB) kostenfrei. Das bedeutet dass ihr, egal wie Eure Dropbox ist, mit der kostenlosen Verschlüsselungs-Software immer nur 2 GB verschlüsseln könnt.

Boxcryptor - Die kostenlose Verschlüsselung für Dropbox bis zu 2 Gigabyte!

Hier einmal die aktuellen Neuerungen:

  • Improved stabitility (a few users experienced BSOD which has been resolved)
    * Erhöhte Stabilität
  • Improved speed up to 200% through AES hardware acceleration (up to 50MB/sec instead of 15MB/sec)
    *  Geschwindigkeit erhöht bis zu 200 % durch AES Hardware-Beschleunigung (bis zu 50 MB/s)
  • Improved compatibility with other programs (e.g. portable software)
    * Kompatibilität mit anderen Programmen erhöht (portable Programme)
  • Network/Internet access for portable programs executed on the BoxCryptor drive (Hello FirefoxPortable and others!)
    * Zugriff auf portable Programme über das Netzwerk möglich
  • Programs on the BoxCryptor drive can run as administrator
    * Programme die auf dem BoxCryptor Laufwerk sind, können nun als Administrator gestartet werden
  • Windows Search support (the BoxCryptor drive can now be indexed by Windows search for a better search experience)
    * Windows-Suche (Dienst) kann nun BoxCryptor Laufwerke indexieren
  • Windows File sharing support (folders in the BoxCryptor drive can now be shared over the network)
    * BoxCryptor Laufwerke können nun im Netzwerk freigegeben werden

Wie man sieht, hat sich nochmal einiges verbessert und die Nutzbarkeit der verschlüsselten Daten hat sich wieder erhält. In dem letzten Update, worüber ich in diesem Artikel geschrieben habe, wurde BoxCryptor nochmals erweitert um die Funktion der multiplen Ordner. Damit kann man mehrere Ordner in der Dropbox erstellen und mit BoxCryptor separate Laufwerke mounten. Da jedes Laufwerk (jeder verschlüsselte Ordner) ein eigenes Passwort hat, kann man pro Computer einen Ordner freigegeben. Das hat den Nutzen, dass ich zwar einen Dropbox Account habe, diese aber unter mehreren Benutzern teilen kann.

Auch in dem aktuellen Update hat sich einiges getan! Die Verschlüsselung ist merklich schneller geworden, gerade bei der Auflistung von vielen Ordnern, die viele Dateien enthalten. Zusätzlich kann man jetzt ohne Probleme auch portable Programme in einen BoxCryptor Laufwerk starten – was vorher nicht immer funktioniert hat (zusätzlich die Möglichkeit die Programme als Administrator auszuführen). Was auch endlich geht, ist die Freigabe im Netzwerk – das ging vorher nicht, man musste den Dropbox-Ordner freigeben und auf dem entfernten Computer auch noch einmal BoxCryptor installieren und einrichten. Also mal eben so darauf zugreifen ging ohne vorherige Installation natürlich nicht.

Alle die einen Dropbox-Account haben und BoxCryptor einmal testen möchten, die können sich kostenlos die Software beim Hersteller herunter laden und die ersten 2 GB des Online-Speichers verschlüsseln. Wer seinen gesamten Speicherplatz (in der Cloud) verschlüsseln möchte, der muss sich die Vollversion kaufen.

Republished by Blog Post Promoter

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.