LBE Privacy Guard: Android-Apps Daten-Sammelwut stoppen

Viele Android-Nutzer kennen es, wenn Apps auf einmal bestimmte Zugriffs-Rechte verlangen, die eigentlich nichts mit der Funktion der App zu tun haben. Bei allen anderen Zugriffs-Rechten würde ich am liebsten sofort den Zugriff verweigern, aber alles sperren geht nicht immer da dann (manchmal) die App nicht mehr funktioniert.

Heute habe ich in einem Android Market – Kommentar von einem Tool namens LBE Privacy Guard erfahren. (Achtung! Ihr benötigt Root-Zugriff!)

LBE Privacy Guard - Zugriffsrechte von Apps kontrollieren.

Man kann die wichtigsten Zugriffsrechte den Apps entziehen, wenn man meint das es nicht notwendig ist. Für mich sind die wichtigsten Android Zugriffs-Rechte:

  • Handy-Ortung ( per GPS oder Funkzellen )
  • SMS Versenden
  • Telefonate
  • Zugriff auf Kontakte
  • Phone ID (IMSI/IMEI)
  • Call Log (Verlauf der getätigten Anrufe)
  • Internet-Zugriff

Die eben genannten Zugriffs-Rechte könnt Ihr jetzt mit dem LBE Privacy Guard gewähren oder aber sperren (und das für jede App separat!). Wenn also Euer Lieblings-App auf einmal Zugriff auf die SMS oder Kontakte verlangt und es garkeinen Grund dafür hat, könnt Ihr einfach diesen Zugriff sperren!

LBE Privacy Guard ist eine Art Firewall, die Euch automatisch benachrichtigt wenn ein App Zugriff auf bestimmte Quellen haben möchte. Ihr könnt dann den einmaligen Zugriff sperren oder aber für immer. Es ist aber auch möglich eine generelle Sperre einzurichten – so geht es einfacher, aber kann auch bei einigen Apps Störungen verursachen.

LBE Privacy Guard kann aber noch mehr! Es zählt Euren verbrauchten Traffic, warnt Euch wenn das Inklusiv-Datenvolumen verbraucht ist. Ihr könnt aber auch bestimmten Apps den Internet-Zugriff komplett verweigern (wie eine Firewall) oder aber nur mobiles Internet (oder nur W-Lan). Wenn also ein App viel Daten frisst, könnt Ihr ihm nur den W-Lan Zugriff lassen.

Ich habe es nun einige Stunden auf meinem Smartphone, paar Mal wurde ich auf Aktivitäten hingewiesen, aber nach kurzer Zeit habt Ihr eigentlich alle Einstellungen gemacht und dann gibt es Ruhe. Endlich mal ein Tool mit dem ich etwas besser regeln kann, auf welche Daten zugegriffen werden kann und auf welche nicht.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Peter sagt:

    Danke für den Beitrag.

  2. Petar sagt:

    Super geil! Genau das habe ich schon lange gesucht! Ich dachte das man sowas garnicht mit einem Programm machen kann, weil es zu tief in das System zugreift.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.