XSUsenet: Kostenloser Usenet-Zugang! Lebenslang!

Vor ungefähr 1-2 Monaten gab es einen großen Hype um den Usenetanbieter „XSUsenet„, denn dieser bot einen lebenslangen 1MBit Usenet Zugang an! Zwar nur 1 MBit mit maximal 2 Connections (Datenverbindungen), aber immerhin. Was mir im ersten Moment sofort klar war: Das kann kaum ein Anbieter standhalten. Und aus dem Grund wurde das Anmeldeformular deaktiviert und man konnte sich nicht mehr anmelden. Das Geschrei war groß, jeder wollte doch einen Usenet Zugang für umme haben. Jetzt funktioniert die Anmeldung wieder!

The first free Usenet supplier in The Netherlands

Wie auf der Seite beschrieben, gibt es kostenlos den Zugang mit folgenden Features:

  • 1 MBit Übertragungsrate
    (das sind ca. 128 KB/Sekunde = 1 MB in 8 Sekunden )
  • 400+ Tage Vorhaltezeit
  • 2 Connections
    ( d.h. es werden 2 Verbindungen geöffnet)
  • Ihr gebt nur die E-Mail + Passwort an
    (keine persönlichen Daten = keine versteckten Kosten!)
  • Keine IP-Speicherung
  • SSL-Verschlüsselung
    (d.h. die Verbindung zum Server ist verschlüsselt)
  • Kostenlos!

Eigentlich ist das Usenet fast so alt wie das Internet selbst! Das Internet entstand 1969 als militärisches Netzwerk, damals unter dem Namen „ARPANET“ (Advanced Research Project Agency). Das Usenet wurde 1979 von  Tom Truscott, Steve Bellovin und Jim Ellis entwickelt, indem 2 Unix-Rechner miteinander verbunden wurden (an der University of North Carolina und der Duke University).

Die Idee dahinter war die, dass man zu dem im Jahre 1969 entwickelte, militärische ARPANET eine Alternative entwickelt. Damals wurde übrigens die Verbindungen nicht durch das Internet gemacht, … es gab ja keins! Die Verbindungen wurden durch Telefonleitungen aufgebaut (viele werden das noch kennen – scheiße bin ich alt *g*).

Bei Caschy gibt es noch den ersten Artikel dazu, als XSUsenet das Angebot gestartet hat. Was mir auffällt: Damals hat XSUsenet noch mit 600+ Tage Retention (Vorhaltezeit) geworben! Jetzt sind es (nur noch) 400+ Tage. Hat es vielleicht mit dem Ansturm zu tun? Keine Ahnung. Aber wer einen kostenlosen Usenet Zugang benötigt und gerne über das Usenet kommuniziert, für den ist dieses Angebot auf jeden Fall interessant.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.