Backify ist -kein- Livedrive Reseller mehr!

Wao, na das sind ja mal News – von heute auf morgen. Vor einigen Stunden habe ich noch darüber berichtet, dass Backify keine kostenlosen Accounts mehr anbietet bzw. die kostenlosen Accounts in paar Tagen löschen wird. Jetzt kam die offizielle Bestätigung vom Direkt-Anbieter Livedrive, dass Backify KEIN Resseller mehr ist, da es vermehrt Beschwehrden wegen den Kreditkarten-Abrechnungen gab!

[…] We would also like to advise you that we have received a number of complaints about BACKIFY.COM from their customers and from industry organizations. We would like to advise you not to provide any credit card information to BACKIFY.COM. If you have provided credit card information to BACKIFY.COM then we would suggest contacting your card provider and informing them that your card may be used fraudulently. If BACKIFY.COM have charged your card for services not provided you should contact your card provider and ask them to initiate a chargeback procedure.[…]

Man sollte auch die Software de-installieren und (wie oben im Original beschrieben) unautorisierte Abbuchungen vom Kreditkarten-Institut rückgängig machen. Es hört sich für mich an, als ob da einige Dinge schief gelaufen sind. Was ich aber nicht verstehe, ist die Tatsache das Backify das komplette Reseller-Programm gemacht hat. Also eigenes Label und so weiter. Warum sollte man dann so einen Weg gehen? Es gibt andere Möglichkeiten Leute abzuzocken – irgendwie kann ich es nicht glauben. Aber man kann den Leuten halt nicht in den Kopf schauen.

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.