Quantcast

Google Chrome – Mehrere Profile gleichzeitig öffnen

Der normale Browser-Benutzer öffnet normalerweise seinen Browser und surft dann los. Ich habe mehrere Bekannte danach gefragt und man konnte es mir so bestätigen. Der fortgeschrittene Internetuser, der meistens mehrere Internetseiten gleichzeitig betrachtet, hat dementsprechend mehrere Tabs offen um leichter zwischen den Seiten zu wechseln.

Was ist jedoch mit den Benutzern, die zum Beispiel mehr als einen Google Account besitzen? Normalerweise hat man bei Google Mail die Möglichkeit, in den Einstellungen, das wechseln zwischen den Googleaccounts zu aktivieren. In diesem Fall melde ich mich mit einer E-Mail-Adresse an, lese meine E-Mails und kann dann in die nächste E-Mail-Adresse von Google wechseln. So weit, so gut. Wenn wir zwischen den einzelnen Googlediensten wechseln, gibt es keine Probleme. Wenn wir jedoch mit einem Google Konto die E-Mails lesen möchten und gleichzeitig mit einem anderen Googlekonto Zugriff auf einen anderen Googledienst haben möchten, dann kommen die Oberflächen durcheinander.

Die Lösung ist ganz einfach. Wir benutzen bei Google Chrome separate Profile, um somit mit unterschiedlichen Google Accounts auf unterschiedliche Googledienste zugreifen zu können. So weit ich weiß, gibt es in der aktuellen Google-Chrome-Version einen Menüpunkt um Profile zu erstellen bzw. zu verwalten. Man kann es aber auch manuell machen und es dauert überhaupt nicht lange.

Sucht euch auf eurer Festplatte einem Ort, wo dir die einzelnen Profile übersichtlich speichern wollt. Dann sucht Ihr das Google Chrome Icon und kopiert es zum Beispiel auf dem Desktop und benennt es um (Chrom Arbeit). Klickt jetzt mit der rechten Maustaste darauf. Jetzt kommt der nächste Klick auf Eigenschaften und dann geht es auf das Eingabefeld „Ziel“. Dort fügt ihr an das Ende der Zeile Folgendes ein „–user-data-dir=HIER DER ORDNER“. Vergesst nicht das hinter Chrome.exe ein Leerzeichen kommt und dann erst die beiden Bindestriche. An der Stelle, wo „Hier der Ordner “ steht, kommt natürlich der Ordner hin den ihr vor ein paar Minuten erstellt habt. Jetzt klickt ihr auf „übernehmen“ und dann auf „O.K.“.

Wenn ihr jetzt dieses Icon anklickt, erstellt Google Chrome alle Einstellungen in dem separaten Ordner die ihr vorhin erstellt habt. Jetzt könnt ihr alles so einstellen, wie ihr es benötigt, es wird alles in dem Ordner abgespeichert. Erstellt ihr jetzt einen neuen Ordner und ändert das Icon (Zielordner), dann habt ihr ein weiteres Profil erstellt. Jede Einstellung die ihr gemacht habt, gilt nur für das geöffnete Profil. Benutzt ihr ein  bestimmtes Add-On, müsst ihr es im anderen Profil noch einmal installieren.

Jetzt haben wir auch nicht mehr das Problem, dass es Schwierigkeiten gibt, wenn man sich mit einem Googleaccount in die E-Mails einloggt und mit dem anderen in einem anderen Googledienst. Jetzt kann man sozusagen die geschäftliche Google E-Mail-Adresse in einem Profil öffnen und gleichzeitig die private Google E-Mail-Adresse in einem anderen Profil öffnen. Wenn man mit mehreren Profilen arbeitet, kann es passieren das man durcheinander kommt. Aber auch das kann man sehr gut verhindern, in dem man einfach unterschiedliche Designs benutzt. Ein Profil kann dann einen grünen Hintergrund haben, dass andere Profil wiederum ein rotes Hintergrundbild.

Ich weiß nicht mehr, wo ich es gelesen habe, aber ich meine gehört oder gelesen zu haben, dass es bald auch einen Menüpunkt für Profile geben wird. Wann das herauskommt und ob es vielleicht schon ein Add-On gibt, kann ich euch im Moment nicht sagen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.