Abnehmen – Wie viel Sport ist nötig

Jeder der mal abnehmen wollte, hat sich darauf konzentriert, was er täglich gegessen hat. Man berechnet die Kalorien, die persönlich für einen (täglich) nötig sind und versucht nicht über diesen Wert zu kommen. Wie die meisten wissen, sollte man, um erfolgreich abzunehmen, weniger Kalorien zu sich nehmen als man täglich verbraucht. Das bedeutet, wenn ein erwachsener Mann am Tag ungefähr 2000 Kalorien zur Verfügung hat, sollte er zumindest 400-500 Kalorien weniger verbrauchen. Jeder Sport Profi, würde uns jetzt korrigieren und uns zu sagen, dass es nicht nur auf den Kalorien Verbrauch pro Tag ankommt, sondern auch auf die verbrannten Kalorien.

Es ist nicht nur wichtig, weniger/gesünder zu essen, sondern auch Sport zu treiben. Wie auch bei vielen anderen Dingen im Leben, besteht die Summe nicht nur aus ihren Teilen. Die Verbindung zwischen kalorienarmer Ernährung und regelmäßigem Sport (körperlicher Bewegung), erstellt einen Sinn der synergetischen Effekt beim abnehmen. Das bedeutet: Wenn ich 500 Kalorien über meine Ernährung einsparen und ungefähr 500 Kalorien über Sport verbrauche, habe ich einen größeren Effekt, als wenn ich nur weniger Kalorien zu mir nehme (Diät).

Warum ist das so? Das ist ganz einfach. Durch die Ernährung kann ich Kalorien einsparen, d.h. ich nehme weniger Kalorien auf, als ich eigentlich dürfte. Durch den Sport verbrenne ich eine bestimmte Anzahl Kalorien (je nachdem was für eine Sportart ich treibe), aber ich trainieren damit auch meine Muskeln. Muskeln haben die Eigenschaft, sich der Anforderungen anzupassen. Haben Sie schon mal die Arme von einem Dachdecker gesehen? Wenn ja, werden Sie bemerkt haben, dass er kräftige Ober- und unter Arme hat. Das liegt daran, weil in seinem Beruf seine Arme die meiste Arbeit haben. Die Muskeln merken jetzt, dass sie mehr Kraft benötigen und fangen an zu wachsen (ich möchte nun nicht zu sehr in den wissenschaftlichen Bereich eingehen).

Jetzt können Sie sich schon denken, warum Kalorienarme Ernährung und Sport zusammen, mehr Kalorien verbrauchen als nur durch die Ernährung eingespart werden kann. Da die Muskeln nun wachsen und größer werden, benötigen Sie natürlich auch mehr Energie. Durch den erhöhten Energieverbrauch der Muskeln, verbraucht eine muskulöse Person (bei der selben Tätigkeit) mehr Kalorien als eine Person die nicht so muskulös ist. Damit erklärt sich nun auch, warum eine gesunde und kalorienarme Ernährung plus Sport insgesamt zu einem besseren Ergebnis führt.

Der eine oder der andere denkt sich, dass es notwendig ist täglich ein bis 2 Stunden Sport zu treiben. Das ist nicht notwendig! Oft reichen schon kleine Übungen, wie zum Beispiel Situps, Liegestützen oder leichtes Hanteltraining. Es hat sich herausgestellt, das kurze Übungen, am Morgen (direkt nach dem aufstehen), eine relativ gute Wirkung erzielen. Natürlich sieht man das Ergebnis nicht innerhalb von wenigen Tagen, aber durch kleine regelmäßige Übungen, verlieren wir nicht die Lust daran und können innerhalb von 2-3 Monaten sichtbare Erfolge sehen (das habe ich drei Monate selber gemacht und gesehen das es funktioniert).

Es ist also nicht notwendig sich selber zu quälen oder monatlich ein teures Abo im Fitnessstudio zu zahlen, sondern es reichen schon kleine Übungen zuhause, die man nach dem aufstehen oder zwischendurch machen kann. Das größte Problem liegt nicht daran, dass man bestimmte Übungen nicht schafft, sondern es liegt daran, dass die meisten entweder nicht durchhalten oder ihre Übungen nicht regelmäßig machen. Testen Sie es einfach aus, nehmen Sie sich zum Beispiel zwei bis drei Monate als Ziel und machen Sie jeden Morgen 10-20 Liegestützen (5-10 reichen sogar auch). Fangen Sie einfach klein an und steigern Sie sich jedes Mal, wenn sie sehen das sie es von der Kraft her schaffen.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.