Amazon.com noch sicherer: Jetzt mit PayPhrase!

Gerade heute war ich auf der Amazon.com Website, um mir die amerikanischen Angebote anzuschauen. Dabei ist mir etwas interessantes aufgefallen, was ich bis jetzt noch nicht mitbekommen oder irgendwo gelesen habe. Es handelt sich um ein relativ neues Feature von Amazon, dem PayPhrase. Wenn man diese Funktion aktiviert hat, muss man sich, um einkaufen zu können, nicht mehr mit dem Benutzernamen und dem Passwort bei Amazon anmelden. Es reicht ein Satz, den man sich gemerkt hat und ein dazugehöriges Passwort. Wie würde das dann aussehen? Ich nehme als Ersatz zum Beispiel „Wann hat dein Sohn Geburtstag?“, als Passwort würde dann das Geburtsdatum infrage kommen. Mit dieser neuen Funktion brauche ich meinen Benutzernamen bzw. meine E-Mail-Adresse und mein Passwort bei Amazon nicht mehr einzugeben, sondern benutze nun meinen Satz und das Passwort.

Der Vorteil bei dieser Funktion ist, dass jeder Satz und sein dazugehöriges Passwort, die bestellte Ware nur an eine vordefinierte Adresse zuschicken lässt. Wenn also jemand meinen Satz und mein Passwort stehlen sollte, kann er zwar bei Amazon einkaufen, aber die Ware an keine andere Adresse verschicken (als an die vordefinierte Adresse). Man kann auch pro geheimen Satz, eine Versandadresse angeben. Somit steuere ich meine Bestellungen darüber und kann mir sicher sein, dass die Ware immer bei mir ankommt (egal wer bestellt).

So gesehen ist diese Funktion einfach zu erlernen, einfach zu behalten und bietet einen zusätzlichen Schutz ohne hohen oder großen Aufwand. Somit hat Amazon ohne viel kosten, für alle amerikanischen Kunden, einen höheren Sicherheitsstandard eingeführt. Die Funktion ist keine Pflicht, kann aber kostenfrei von jedem Kunden aktiviert werden. Ich wünsche mir, dass Amazon Deutschland diese oder eine ähnliche Funktion auch für uns eingeführt. Genauso wie PayPal die Passwort Karte eingeführt hat (in meinem Artikel nachzulesen), hat nun auch Amazon.com eine höhere Sicherheitsstufe bei Bestell Vorgängen.

Bildnachweis/Screenshot: Amazon.com

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.