PicPick – Screenshots machen und bearbeiten

Für alle, die bloggen, gibt es ein Tool das unerlässlich ist – die Screenshot Software. Beiträge zu lesen ist informativ, aber wenn man die Möglichkeit hat auch ein Bild, ein Foto, irgendetwas optisches zu sehen, vervollständigt es das „Gesamtbild“. Ich habe vor einiger Zeit in einem Beitrag über Greenshot berichtet – super Tool, funktioniert auch alles wirklich gut. Aber da mag ich dann lieber Tools, die mehrere Funktionen ineinander vereinen, … wie zum Beispiel PicPick (Windows)!

Als erstes: es ist für den privaten Gebrauch kostenlos! Und nun könnte ich seitenlang berichten was Ihr alles mit PicPick machen könnte, aber ich werde es einfach mal abkürzen und zusammenfassend erklären.

Ihr nehmt einen Screenshot, dabei spielt es keine Rolle ob das ganze Bild, einen Teil des Bildschirms oder sogar eine vordefinierte Größe (wenn Ihr nicht das Bild verkleinern möchtet, sondern sofort die passende Größe haben möchtet). Shortcuts können genutzt werden, man kann aber auch die Funktion aus dem Tray-Icon anklicken und dann los legen.

Nach dem Screenshot kann man sehr einfach das Bild auf jede erdenkliche Art und Weise in der Größe ändern oder allgemein verändern. Werkzeuge findet Ihr bei PicPick ohne Ende – es ist schon fast so als ob es eine Bilderbearbeitung ist und kein Screenshot Tool ist. Aber die Tatsache macht PicPick nicht komplizierter!

Wie gesagt, ich könnte nun immer weiter schreiben… schaut Euch kurz die Website von PicPick an, hier gibt es eine Auflistung und viele weitere Infos. Für mich ist es Momentan die numero uno! Einfach genial.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.