Quantcast

Pokki – Ein (fast) echter E-Mail Client für Google Mails

Heute Morgen bei Caschy gelesen, dass es endlich einen (fast) richtigen E-Mail Client, von Pokki, für Google Mail gibt. Ich sage deshalb „fast“, weil es noch nicht alle Funktionen, wie ein gewöhnlicher Client hat. Aber für den Anfang ein schönes Stück Software, was sich in die Taskleiste legt und die Mails (meiner Meiung nach) in Echtzeit abruft (Push).

Der Google Kalender und andere Features von Google Mail sind zwar noch nicht integriert, aber das macht gar nichts. Thunderbird wurde mir mit der Zeit, im Vergleich zum leichten Google Mail, immer Träger und einfach zu groß. Das Leichtgewicht Pokki, integriert sich gut in die Taskbar, zeigt die Anzahl der ungelesenen Mails an und … tja, es funktioniert einfach.

Einzige Punkte, die noch behoben werden müssen: Das Icon in der Taskbar positioniert sich ganz links und dort bleibt es auch. Keine Chance es an eine andere Stelle zu verschieben. Sollte man aber nicht zu ernst nehmen, da Pokki noch im Beta Stadium ist. Mir gefällt es jetzt schon ziemlich gut.

Übrigens: Von Pokki gibt es nicht nur den E-Mail Client, sondern auch eine Software für Facebook, Ebay, Newsreader, etc. Einfach mal rein schauen und testen – Lohnt sich!

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. JürgenHugo sagt:

    Wenn die „Pokki´s“ feddich sind, können die sich mal wieder bei mir melden! Und du kannst meine dezidierte Meinung HIER: http://aurum2rivi.wordpress.com/2011/06/29/pokki-ist-stur-moonsch/ lesen. Mit Sscreenshot!

    • Guter Artikel, gefällt mir. Aber ich muss sagen, dass ich es momentan noch nicht so schlimm finde, da es zwischen den Pokkis und den normalen Icons noch einen kleinen Abstand gibt.

      • JürgenHugo sagt:

        Du bist auch nich so stur wie ich! Wenn ich nicht will, dann will ich nicht. Und ich willz.B. auch nich jedesmal meine daten fürs kommentieren neu eingeben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.