Asterisk Telefonanlage für analoge und VoIP Telefonie – Das System absichern und vor Angriffen schützen

Asterisk Telefonanlage für analoge und VoIP Telefonie - Das System absichern und vor Angriffen schützen

Seit einiger Zeit arbeite ich an einem Projekt, in dem es um VoIP Telefonanlagen geht - genauer gesagt geht es um Asterisk. Asterisk ist eine Software, die auf ein Linux Betriebssystem installiert wird und dann wie eine vollwertige Telefonanlage funktioniert. Die Anwendungsbereiche sind sehr groß: Vom Callcenter, im Einsatz als Telefonanlage im Unternehmen, aber auch als kleine Telefonanlage für zu Hause, die richtig viel kann.

Ich möchte mich auf den privaten Einsatz konzentrieren und hierbei wichtige Lösungsansätze für die Sicherheit der Asterisk Telefonanlage bieten. Zum Auftakt liste ich mal auf, für die, die es interessiert, welche Vor- und Nachteile der Einsatz einer Asterisk Telefonanlage hat:

Vorteile:
- Über Internet-Telefonie richtig viel Geld bei Telefonaten sparen
- Einsatz als LCR (Least Cost Router), immer den günstigsten Tarif wählen
- Interene Telefonate (wie in der Firma)
- Anrufbeantworter für alle Familienmitglieder
- Anrufe halten (mit Wartemusik), weiterleiten (attended, unattended), etc.
- Mit VoIP, von überall, sehr günstig telefonieren
- Sogar aus dem Ausland über die eigene Festnetznummer erreichbar sein

Nachteile:
- Wartungsaufwand
- Sicherheitsrisiko

Meiner Meinung nach überwiegen die Vorteile jedoch den Nachteilen und wenn man einige Punkte beachtet, kann nichts schief gehen (dazu komme ich in meinem nächsten Beitrag).

In meinen Artikeln werde ich mich jedoch hauptsächlich auf die Sicherheitsaspekte konzentrieren, so das ihr Eure Asterisk optimal und so gut wie möglich absichern könnt. Später folgt dann eine Anleitung, wie man eine Asterisk auf einem vServer installiert (Remote!) und somit für ein paar Euro eine Telefonanlage im Netz hat. Natürlich sind die Sicherheitsaspekte besonders wichtig und die Einrichtung nicht für Anfänger geeignet. (bzw. ich übernehme keine Haftung. Ihr tut alles auf Eigene Verantwortung!)

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse doch einen Kommentar! Es geht ganz schnell, Du musst Dich nicht registrieren. Du kannst Dich auch mit Deinem Twitter, Facebook, OpenID oder Disqus Account anmelden. (Wir speichern keine Daten, das Einloggen geschieht ausschließlich über die jeweiligen Dienste!)

Comments

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.