Fitbit Flex: Vom klassischen Tracker zum modischen Gadget das Eure Fitness im Auge behält

Fitbit Flex: Vom klassischen Tracker zum modischen Gadget das Eure Fitness im Auge behält

Ja, ja und noch­mals ja! Ich ste­he total auf Fitbit. Und nein, bezahlt wer­de ich für die­se Aussage auch nicht. Warum also die­se Euphorie? Ganz ein­fach: Als ich vor knapp einem Jahr mit dem Fitbit Ultra ange­fan­gen habe, habe ich inner­halb von ein paar Monaten unge­fähr 10 Kilo abge­nom­men!! Es hat nichts direkt mit dem Fitbit zu tun, aber auch doch. Durch das Fitbit fühl­te ich mich tag­täg­lich moti­viert, doch lie­ber den Fußweg zu neh­men und nicht den Bus oder das Auto. Und schon die­se Motivation, die ganz klar vom Fitbit aus­ge­gan­gen ist, hat mich mei­nem gesund­heit­li­chen Ziel um eini­ges näher kom­men las­sen.

Kurz und kna­ckig: Das Fitbit Flex ist bald da bzw. kann jetzt schon bestellt wer­den. Dabei han­delt es sich nicht mehr um einen klas­si­schen Fitness Tracker den man sich an den Gürtel klemmt! Es hat sich was getan und somit ist das Fitbit Flex ein “Armband mit Fitness Tracker” gewor­den (was mei­ner Meinung nach ziem­lich gut gewor­den ist).

Du kennst Fitbit noch nicht? Dann lies Dir mei­nen Artkel “Fitbit Ultra — Kleiner Fitnesstrainer zum mit­neh­men” oder schau Dir das Video “Fitbit Ultra — Wireless Fitness Tracker. Das Fitbit drau­ßen live in Action!“dazu an.

Fitbit Flex - Das Armband mit Fitness Tracker

Quelle: http://fitbit.com

Von den Funktionen her, ist es bei­na­he iden­tisch mit dem Fitbit Ultra und dem Fitbit One. Der ein­zi­ge Unterschied ist, das das Flex kei­ne Stockwerke zählt — liegt viel­leicht an der Tatsache, das man beim Flex ein Armband trägt und kei­nen fixier­ten Tracker am Gürtel trägt. Ansonsten zählt es die ver­brann­ten Kalorien, die Schritte, die gelau­fe­ne Strecke, wie lan­ge man aktiv war (in Minuten) und auch Eure Schlafqualität.

Wie das gan­ze “in Echt” dann funk­tio­niert und wie sich das Fitbit Flex am Handgelenk anfühlt, kann ich Euch berich­ten, wenn ich das gute Teil vor mir lie­gen habe. Bleibt also am Ball, wenn Ihr mehr dar­über erfah­ren möch­tet. Es wird auch wie­der ein YouTube Video, live in Aktion, geben, wo ich dann mit dem Flex jog­gen gehen wer­de. Ich fin­de das Euch sowas mehr bringt, als ein ein­fa­che Unboxing Video. Das Fitbit-Flex trägt man täg­lich, aus­pa­cken tut man nur ein­mal ;-)

Hat Dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse doch einen Kommentar! Es geht ganz schnell, Du musst Dich nicht registrieren. Du kannst Dich auch mit Deinem Twitter, Facebook, OpenID oder Disqus Account anmelden. (Wir speichern keine Daten, das Einloggen geschieht ausschließlich über die jeweiligen Dienste!)

Comments

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.